show more
AUSSER KONTROLLE ?
AUSSTELLUNGSGESTALTUNG

Die temporärer Ausstellung zeigt dem Besucher das ambivalente Verhältnis zwischen kontrollieren und kontrolliert werden aus zwei Perspektiven, der des Überwachenden und der des Über-wachten. Die Ausstellungsarchitektur wird bestimmt durch den Einsatz eines eingestellten Lagerreal-Systems, das als Basis für ein langes Vitrinen-Band dient. Durch die diagonal über die gesamte Länge des Ausstellungsraums reichende Positionierung dieses Aus-stellungselements wird eine Zonierung in zwei Bereiche generiert.

AUFTRAGGEBER Museum für Kommunikation, Frankfurt/Main

THEMEN Kontrolle, Überwachung

UMFANG 900 m2

ARBEITSFELD Ausstellungsgestaltung

LEISTUNGEN Projektleitung LPH 3–9,
für jangled nerves GmbH

FOTOGRAFIEN Jens Lyncker